Demenzfreundliches Zillertal

Hilfe vor Ort finden für ein gutes Leben bei Demenz

Ziel ist, dass Menschen mit Demenz, ihre Familien, Freunde und Bekannten „gut leben“ können. In Veranstaltungen wird über das Krankheitsbild „Demenz“ aufgeklärt, Hilfs- und Entlastungsangebote in der Region werden besprochen. Und es wird ein Bogen zwischen Angehörigen von Menschen mit Demenz und den Pflege- und Beratungsstellen gespannt. Ebenso geht es uns darum, den Respekt für Menschen mit Demenz und ihre betreuenden An- und Zugehörigen in der Öffentlichkeit zu stärken.

Netzwerk für ein demenzfreundliches Zillertal

Demenzfreundliches Zillertal

Gut leben mit Demenz im Zillertal ist die große Idee, an deren Umsetzung das Netzwerk für ein demenzfreundliches Zillertal seit Sommer 2015 arbeitet.
Seither haben wir in einem beherzten Miteinander bereits einiges umgesetzt. Neben einer gelungenen Auftaktveranstaltung mit Kabarett und Information rund um das Thema Demenz fand eine Lesung statt.

Wir fragen pflegende und betreuende Angehörige von Menschen mit Demenz, welche Entlastungsmöglichkeiten sie sich im Zillertal zusätzlich wünschen.

Wir wollen mit unseren Initiativen die Herausforderungen bei Demenz nicht bagatellisieren, jedoch Mut machen und einen Erfahrungsaustausch anregen.

Im Herbst 2016 geht nun das Projekt „1 Meter Bücher Demenz“ in die Umsetzung. Einige öffentliche Büchereien im Zillertal haben für ihre Leserinnen und Leser Bücher zum Thema Demenz eingekauft. Literatur als geistige Nahrung, zum Wissenserwerb und Erfahrungsgewinn möchten wir den Zillertalerinnen und Zillertalern damit zur Verfügung stellen.

Partnerinnen und Partner dieses Netzwerkes sind: